Ohne Hint ist es viel schöner

Denken zumindest 2 Finder eines meiner Geocaches, da sie mit folgendem Text heute einen Fund geloggt haben:

Zugegeben, der Hint ist echt ziemlich eindeutig, weil es dort im Umkreis von 100 Metern nur ein Objekt gibt, auf dass die Beschreibung passt  :mrgreen: . Aber soll das nicht auch so sein?

Hätte ich schreiben sollen „nicht magnetisch“ :roll: ?

Ich war immer der Meinung, dass diejenigen, die den unbändigen Suchspaß wollen, ohnehin nicht auf die Hints schauen. Nicht ohne Grund hat Groundspeak doch extra dafür die lustige ROT13-Verschlüsselung implementiert, damit auch ja keiner zufällig den alles entscheidenden Hinweis liest und sich danach ärgert.

Wie auch immer: Bei dem Cache geht es eigentlich mehr um die traurigen Ereignisse, die dort vor über 30 Jahren stattgefunden haben, weniger um ausgbuffte Versteckmöglichkeiten und Hardcore-Suche am Final. Und genau deshalb werde ich den Hint auch so lassen.

Wer also Spaß beim Suchen haben will, möge bitte den Hint ignorieren :pfeif: !

    • tower27
    • 26. Nov. 2010

    Denken ist also mal wieder Glückssache :)

    • -jha-
    • 6. Nov. 2010

    Wer mit entschlüsselten Hints suchen geht ist selbst schuld.
    Wie heisst der Thread in der grünen Hölle noch gleich: „Hints – Sinn und Zweck nicht verstanden.“

  1. Sehe ich genauso. Wenn ich einen Ort zeigen will, verstecke ich so, dass nicht jeder das sieht, aber Geocacher gut fündig werden können.

    • izaseba
    • 6. Nov. 2010

    Was für Pappnasen.

  1. Noch keine TrackBacks.

Geocaching-Stats
Opencaching-Stats