Posts Tagged ‘ Oregon

Garmin: GPX-File ohne PM (5 St. pro Tag)

Nachdem ich gestern den folgenden Thread im Geoclub gelesen hatte musste ich das natürlich direkt mal ausprobieren:

  • Account angelegt
  • Gerät angeschlossen
  • Nach Geocaches gesucht

Und siehe da: Funktioniert tatsächlich :).

Garmin - Groundspeak

Allerdings sind die Möglichkeiten doch eher begrenzt, und zwar nicht nur wegen der Limitierung auf 5 Geocaches pro Gerät und Tag, sondern auch wegen der eingeschränkten Auswahlmöglichkeit der Geocaches – von der ausgewählten Location / Kartenausschnitt werden einfach die 5 nächsten vorgegeben, die man sich dann komplett herunterladen kann / muss.

Also nicht einen bestimmten Geocache, sondern alle 5 – oder gar keinen.

Na ja, immerhin. Und als kleines Schmankerl für die angehenden paperless-Cacher, die man damit von den Vorzügen des gekauften Garmin-Geocache-Gerätes überzeugen will, gar nicht mal sooo schlecht.

Und von Groundspeak gibt es ja immerhin noch die Möglichkeit, sofern man ein Garmin-Gerät sein eigen nennt, eine 30-tägige Premium-Mitgliedschaft für lau zu erhalten.

Ob Garmin und Groundspeak zukünftig noch mehr zusammenwachsen? Verschmelzen? Mal einen Blick in die Glaskugel werfen …

Garmin: Neue Firmware (3.50) für Oregon

Tolle Wurst!

Erst kürzlich gab es die Version 3.42 beta, jetzt hat man die gleiche Version noch mal als finale Version mit der Bezeichnung 3.50 rausgebracht.

Verbesserungen? Bis auf 0.08 Punkte in der Bezeichnung –> Nix!

„Hut ab“ kann man da nur sagen, die alten Bugs und Unzulänglichkeiten sind nach wie vor enthalten, Neues (im Vergleich zur Beta) gibt es nicht. Ich bin dafür, dass die nächste Beta-Version mindestens die Nummer 3.78 hat – nur nicht lumpen lassen …

Garmins Firmware-Updates – Die Unvollendete?

Als Besitzer eines Garmin Oregon 300 freut man sich natürlich, wenn der Hersteller emsig die Firmware weiterentwickelt, auf dass vorhandene Bugs verschwinden und neue Features eingebaut werden.  In regelmäßigen Abständen bietet Garmin deshalb auf ihrer Homepage Firmware-Updates an, die sich, von wenigen Ausnahmen abgesehen, alle noch  im Beta-Status befinden. So weit, so gut.

Aber mittlerweile geht mir die Sache ein klein wenig auf den Senkel, weil mit jeder neuen Firmware auch neue Probleme auftauchen bzw. die alten Probleme und Unzulänglichkeiten nach wie vor vorhanden sind. So löblich also die Weiterentwicklung der Firmware ist – irgendwann erwartet der Kunde (so einer bin ich nämlich), dass einfach mal die rudimentärsten Dinge des Gerätes einwandfrei und angenehm funktionieren. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich das bereits direkt beim Kauf erwartet!

Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es schon fast wieder lustig, den GarMännern bei ihrer Entwicklung zuzusehen. Und der geneigte User fragt sich, auch wenn es sich um Beta-Versionen handelt: Testen die Entwickler vielleicht mal selbst ihre Geräte, bevor sie die Software zum Download anbieten? Meine Meinung: Ein klares NEIN! Bereits nach wenigen Klicks lassen sich nämlich (schon wieder) diverse Fehler bzw. Fehlfunktionen der neuen (und alten) Features finden, deren Entdeckung nun wirklich keinen großen Sachverstand der Materie erfordert.

Mein Lieblings-Feature ist übrigens der eingebaute Bildbetrachter, der meines Erachtens quasi unbenutzbar ist, da man alle abgelegten Bilder schön der Reihe nach betrachten muß, bevor sich irgendwann, bei Bild Nr. 98, das gesuchte befindet. Nicht mal eben explorer-artig auf eine ganz bestimmte Datei zugreifen, nein, alles zu seiner Zeit und schön nacheinander. Und das schon seit Beginn. Wer sich sowas ausgedacht hat, dem fehlt definitiv das Zeug, passende Vorgaben für die Entwickler zu schreiben. Punkt.

Quasi als Trost gibt es nun mit dem Release 3.42 für den Oregon die verbesserte Version eines Geocaching-Dashboards, mit dessen Hilfe man viel komfortabler den Geocache-Modus bedienen können soll. Eingeführt wurde dieses Feature bereits mit der Version 3.41, wirklich funktionsfähig war es allerdings nicht. Dem wollte man nun mit der neuen Version abhelfen, was jedoch ebenfalls nur halbherzig gelang. Und während ich anfangs noch dachte, das Update sei immens wichtig und ich direkt nach Erscheinen Hand anlegte, gehe ich jetzt die Sache gelassener an. Wenn mal Zeit ist, kommt nach ausführlicher Lektüre des entsprechenden Freds im Geoclub das neue „Meisterstück“ aufs Gerät. So geschehen eben gerade, obwohl die Version 3.42 bereits seit 22. Dezember 2009 draußen ist, als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk sozusagen.

Wie auch immer, ein Gutes hat die ganze Sache: Auch wenn die Weihnachtszeit und somit die Zeit der Adventskalender vorbei ist – bei Garmin hat man ganzjährig den Spaß, ein neues Türchen zu öffnen und gespannt zu sein, was sich dahinter diesmal verbirgt …

Geocaching-Stats
Opencaching-Stats